0 +
Die Studien wurden von unserem Team überprüft
0 +
Das Studium ist in ASTR integriert
0 +
Behandlungs- und Nachsorgevideos
0 +
Studien unterstützen das Modell von ASTR

Die ASTR-Spezialität ist ein biopsychosoziales Behandlungsmodell

1. Bewertung der Wirksamkeit von Behandlungsoptionen für Schmerzen: Literaturübersicht

2. Advanced Soft Tissue Release (ASTR) Langzeit- und Kurzzeitbehandlungsergebnisse für Patienten mit Nackenschmerzen (eine retrospektive Kohortenstudie)

 

11. Auswirkungen auf den Krankenstand eines multidisziplinären Rehabilitationsprogramms für chronische Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen: Vergleich mit der üblichen Behandlung.

13. Biopsychosoziale Ansätze zur Behandlung chronischer Schmerzen.

32. Der Einfluss des Chronizitätsgrades auf das Ergebnis einer multidisziplinären Therapie bei chronischen Kreuzschmerzen

35. Williams, Amanda et al: Eine biopsychosoziale Formulierung der Schmerzkommunikation 

36. Liossi, Christina und Howard, Richard: Pädiatrische chronische Schmerzen: Biopsychosoziale Bewertung und Formulierung

37. Mazic-de Sonis, Agnes: Akupunktur in der multimodalen biopsychosozialen Schmerztherapie

38. Kikuchi, Shinichi: Neues Konzept für Rückenschmerzen: Biopsychosoziales Schmerzsyndrom

39.   Hadjistavropoulos, Thomas et al: Eine biopsychosoziale Formulierung der Schmerzkommunikation

40. Michalski, Dominik et al: Schmerzen bei Patienten mit Multipler Sklerose: Eine komplexe Bewertung mit quantitativen und qualitativen Messungen liefert ein krankheitsbezogenes biopsychosoziales Schmerzmodell

41. Holm, Sara et al: Wie Kinder und Jugendliche in der Primärversorgung mit Schmerzen umgehen und welche biopsychosozialen Faktoren mit schmerzbedingter Behinderung korrelieren

42. Eine systematische Literaturrecherche von 10 Jahren Forschung zu Sex/Gender und experimenteller Schmerzwahrnehmung – Teil 1: Gibt es wirklich Unterschiede zwischen Frauen und Männern?

43. Nackenhaltungscluster und ihre Assoziation mit biopsychosozialen Faktoren und Nackenschmerzen bei australischen Jugendlichen 

44. Schmerz: Biopsychosoziale Mechanismen und Management 

45. Schmerz bei Multipler Sklerose: Eine biopsychosoziale Perspektive 

46. Multidisziplinäre Rehabilitation bei chronischen Rückenschmerzen: systematische Überprüfung. 

47. Biopsychosoziale Funktion und Schmerzselbstwirksamkeit bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen. 

48. Assoziation biopsychosozialer Faktoren mit dem Grad des Einbruchs der Sitzhaltung und dem Selbstbericht über Rückenschmerzen bei Jugendlichen: Eine Querschnittsstudie. 

49. Führt das Unterrichten von Physiotherapeuten in der Durchführung eines biopsychosozialen Behandlungsprogramms zu besseren Patientenergebnissen? Eine Randomisierte Kontrollierte Studie.